Was ist die SAP-Basis?

Die Grundlage des SAP-Betriebs

SAP-Basis kurz und knapp

Der Begriff SAP-Basis wird synonym mit verschiedenen Bedeutungen verwendet:

  • Die technische Basis eines SAP-Systems
  • Die Administratoren, die die Server betreiben
  • Der SAP Netweaver
  • Die SAP-Komponente SAP_BASIS

Wir beschäftigen uns in diesem Artikel vorrangig mit der ersten Bedeutung:

Die technische Basis eines SAP-Systems

Der Aufbau der SAP-Basis lässt sich am besten mit einem Schichtenmodell veranschaulichen. Ob das Betriebssystem mit dazugehört, hängt davon ab, wie die Administration der SAP-Server im Unternehmen organisiert ist: Oft administrieren die SAP-Basis-Administratoren den gesamten Server, d.h. das Betriebssystem, die Datenbank, den Netweaver und die SAP-GUI-Installationen auf den PC’s der Anwender.

In anderen Unternehmen sind die Aufgabenbereiche mehr oder weniger voneinander getrennt. In jedem Falle kann man aber die Datenbankschicht, die Anwendungsschicht (Netweaver) und die Präsentationsschicht zur SAP-Basis zählen:

Das Betriebssystem

Das Betriebssystem, z.B. Linux- oder Windows-Server, sorgt dafür, dass das Datenbank-Management-System sowie die SAP-Dienste laufen und miteinander kommunizieren können.

Die Datenbank

Zur Datenbankschicht gehören das [R]DBMS ([Relationales] Datenbank-Management-System) und die Datenbank selbst. In der Datenbank sind alle ABAP-Programme sowie alle Anwendungsdaten enthalten.

Die Anwendung (Netweaver)

Die Anwendungsschicht ist in der SAP-Basis der SAP Netweaver. Dieser bringt alle Voraussetzungen mit, die nötig sind, die SAP-Anwendungen der verschiedenen Bereiche (Finanz-, Materialwirtschaft usw.) zu betreiben. Der Netweaver besteht aus den zwei Teilen Messageserver und Applikationsserver. Beide können auf separaten oder einem gemeinsamen Server installiert sein. Er bringt alle grundlegenden Funktionen mit, die für die Verwaltung und den Betrieb eines SAP-Systems erforderlich sind, z.B. Nutzer- und Druckerverwaltung, Berechtigungsverwaltung, Funktionen für den technischen Betrieb (Monitoring, Performanceoptimierung, Datenbankverwaltung) u.a.

Der Netweaver ist also ein Teil der SAP-Basis. Dennoch werden beide Begriffe oftmals gleichbedeutend verwendet.

Die Präsentation

Die Präsentationsschicht bereitet die anzuzeigenden Daten auf und stellt diese am Endgerät (PC) des Anwenders dar. Das kann die gebräuchliche SAP GUI sein. Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten des Web-Zugriffs (z.B. Internet Transaction Server, Screen Personas, Fiori).

Welche Aufgaben haben die Administratoren?

Oft wird die Abteilung, der die Administratoren der SAP-Systeme eines Unternehmens angehören, als SAP-Basis bezeichnet.
Die SAP-Basis-Administratoren sollen für den reibungslosen Betrieb der SAP-Server sorgen und haben daher vielfältige Aufgaben, wie z.B.:

  • Installation der SAP-Systeme (Betriebssystem, Datenbank, SAP)
  • Datensicherung
  • Monitoring (Überwachung)
  • Performanceoptimierung
  • Beseitigung von Fehlern und Störungen
  • Software-Updates (Betriebssystem, Datenbank, SAP)
  • Systemkopien
  • Einspielen von Hinweis-Korrekturen
  • Nutzerverwaltung
  • Berechtigungsmanagement
  • Druckerverwaltung
  • Transportwesen
  • Einrichtung verschiedener Zugriffsmöglichkeiten (SAP GUI, Webzugriffe, Schnittstellen)

Fazit

Die SAP-Basis ist also, unabhängig von der verwendeten Bedeutung des Begriffes, die Grundlage des SAP-Betriebes. Funktioniert die SAP-Basis zuverlässig (sowohl die technische Basis als auch die Administratoren!), können erst die Geschäftsprozesse in SAP reibungslos funktionieren.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns noch heute: