Was ist eine Line of Business Application?

LOB Applications – Ihre digitalen Zugpferde

Line of Business kurz und knapp

Als Line of Business, kurz LOB, bezeichnet salopp formuliert ein Produkt oder Dienstleistung, mit dem ein Unternehmen seine Brötchen verdient und kritisch für dessen Existenz ist. Bei einer Versicherung könnten das z.B. Schadensversicherungen sein und bei einer Bank Immobilien-Kredite. LOB wird aber manchmal auch einfach als Synonym für eine Abteilung genutzt. Der Begriff ist also ziemlich schwammig. 

Im Kontext von Computer-Programmen versteht man darunter ein Programm, das vorzugsweise zur Unterstützung von Prozessen der primären Wertschöpfungskette dient. Hierzu könnte beispielsweise ein Programm zur automatischen Buchung von Warenein- und ausgängen dienen. 

Anders ausgedrückt: Spätestens, wenn Sie über eine Software-Lösung sagen können „Ohne die läuft der Laden nicht!“, handelt es sich um eine Line of Business Application.  

Da es für Unternehmen in kritischen Geschäftsbereichen wichtig ist, sich von der Konkurrenz abzuheben, werden LOB Applications häufig als Individualsoftware im Rahmen der individuellen Softwareentwicklung erstellt. Dies passiert entweder in Form einer Stand-alone-Lösung oder eines Customizings, z.B. von SAP-ERP-Systemen. 

Noch nicht genug von LOB Applications? – hier gibt’s mehr …

Eine Quelle zum Nachlesen

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns noch heute: